Header: Arbeiterwohlfahrt in Stadt und Landkreis Ansbach - Hilfe von Mensch zu Mensch
Button: Aufruf Seite "Spenden" Button: Aufrud Seite mit Kontaktdaten Button: Aufruf Linkliste Button: Aufrud Downloadbereich Button: Aufruf Impressum

Entlastung pflegender Angehöriger
Demenzbetreuung

Viele ältere und pflegebedürftige Menschen werden von Familienangehörigen liebevoll versorgt. Auf Urlaub und Freizeit muss dabei oft verzichtet werden, was nicht nur Körper und Seele der Pflegenden, sondern auch die ganze eigene Familie belastet.

Beratung und Schulung

Gerne beraten wir Sie auch in allen Fragen der Pflege, führen Schulungen durch und klären mit Ihnen Ansprüche an Kranken- oder Pflegekassen.

Verhinderungspflege

Sollte der Hauptpflegende wegen Urlaub, Krankheit oder aus anderen privaten Gründen verhindert sein, hat er Anspruch auf Verhinderungspflege. Sie wird zusätzlich zu den anderen Sach- oder Geldleistung der Pflegekasse gewährt, wenn eine Pflegestufe vorliegt.

Demenzbetreuung /Angehörigengruppe

Betreuen Sie einen dementiell erkrankten Angehörigen haben Sie – auch ohne Pflegestufe – Anspruch auf stundenweise Betreuung durch ausgebildete Helferinnen und Helfer. In unserer Gruppe „Lichtblick“ können Sie Ihre Angehörigen liebevoll umsorgen lassen oder Sie vereinbaren eine Betreuung bei Ihnen zuhause.
Weitere Informationen:
Flyer Demenzbetreuung Stadt Ansbach
Flyer Demenzbetreuung Landkreis Ansbach
Wegweiser Gerontopsychiatrie Mittelfranken

Rufen Sie uns doch einfach unverbindlich an. Wir klären mit Ihnen Ihren individuellen Bedarf, besprechen die notwendigen Leistungen und unterstützen Sie bei der Antragstellung.

AWO-Sozialstation
Jüdtstraße 1
91522 Ansbach
Telefon: (0981) 35 773 85
Fax: (0981) 35 773 84
Email direkt ...

Ansprechpartner:
Regina Ruzicka (Pflegedienstleitung),
Ingrid Dennert (stv. Pflegedienstleitung)

Email an AWO-Sozialstation

Foto: Älteres Paar küsst sich

Demenzbetreuung im Landkreis:

Email an AWO Helferkreis im Landkreis Ansbach